Facebook

Vereinsgeschichte

 

Am 18. Oktober 2008 gründeten wir, damals sechs Studenten und ein Gastronom, die über die bereits bestehende Lesebühne "Kanapee-Poeten" zueinander gefunden hatten, den gemeinnützigen Verein Selbstredend e.V. Uns verband der Wunsch, die studentische Kulturlandschaft Triers aktiv mitzugestalten und Strukturen für Schreibende und Rezipienten, für ein aktives literarisches Leben in Trier zu schaffen.

In den folgenden drei Jahren veranstaltete der Verein insgesamt über 80 Literaturveranstaltungen, konzipierte und etablierte neue Lesereihen und kulturelle Bildungsprojekte, richtete einen Literaturpreis aus und veröffentlichte eine Literaturzeitschrift (> Projekte).

Diese Projekte wurden gefördert, unterstützt und finanziert von: Land Rheinland-Pfalz, Stadt Trier, Kulturstiftung der Sparkasse Trier, Lotto Stiftung Rheinland-Pfalz, Kultursommer Rheinland-Pfalz e.V., Tuchfabrik Trier e.V., AStA Uni Trier, AStA Fachhochschule Trier, Exzellenzhaus Trier, Karussell e.V. und Kunstfähre Trier.

 

Mittlerweile haben fast alle Vereinsmitglieder ihr Studium beendet, Trier verlassen und gehen als Autoren und/oder Kulturschaffende erfolgreiche berufliche Wege. Aus der in Trier begonnen Arbeit ist so ein weites Netzwerk mit großer Expertise für literarische Kulturpraxis und Literaturvermittlung gewachsen, das uns jetzt als Basis für unsere Arbeit dient. Diese Veränderungen führten im Jahr 2012 zu einer Umstruk­turierung und Neuausrichtung des Vereins (> Mission > Leistungen).

Die operativen Geschäfte des Selbstredend e.V. werden jetzt von Leipzig aus geführt. Dabei verstehen wir uns als bundesweit agierender Verein, der mit lokalem Schwerpunkt auf die neuen Bundesländer seine Ziele verfolgt.